Navitracks unterstützt KALI:MERA e.V.

Navitracks unterstützt KALI:MERA e.V. bei der Rettung Schiffbrüchiger Flüchtlinge auf Lesbos.

Gezielte Arbeit dort, wo Hilfe ankommt - direkt vor Ort

Navitracks hat dem KALI:MERA e.V. topografische Karten von Griechenland kostenlos zur Verfügung gestellt. Dazu schrieb uns Andreas Stephainski KALI:MERA e.V. 2. Vorsitzender folgendes: „Ich habe Ihre Topografie-Karte Griechenland inzwischen auf der Plattform Garmin BaseBamp anhand der Insel Lesbos getestet und bin erstaunt über die Detail-Genauigkeit. In der Tat zeigt die Karte die Trails im Küstengebiet, die wir für die  Offroad-Einsätze unserer Hilfsorganisation KALI:MERA e.V. an den Küsten von Lesbos benötigen.“ Wir freuen uns, dass wir diesen großartigen Menschen, bei ihrer täglichen Arbeit helfen konnten.

Über KALI:MERA e.V.

Das Prinzip der direkten Unterstützung der notleidenden Menschen hat sich vom ersten Projekt an bewährt. Denn beim Einsatz der uns überantworteten Mittel sorgen wir dafür, dass Hilfe ohne Umweg direkt bei denen ankommt, die sie benötigen: Essen bei den Hungrigen, Kleidung bei den Frierenden, Versorgung bei den soeben aus dem Wasser geborgenen Menschen. Damit vermeiden wir jeden Umweg; unerlässlich dabei ist unser lokal verankertes Netzwerk. Unser Organisator Theo Valakos stammt aus Mytilini und eröffnet uns über seine zahllosen gewachsenen Kontakte zu Behörden, Unternehmen und vor allem zu allen Gruppierungen der Bevölkerung Zugänge, die Außenstehenden verwehrt bleiben. Erst wenn Unterstützung genau definiert ist, treten wir in Aktion. Organisationen, mit denen wir zusammenarbeiten, suchen wir genau nach diesen Vorgaben aus und stellen auch hier sicher, dass Hilfe ankommt - direkt vor Ort.

Spenden an den KALI:MERA e.V. sind jederzeit herzlich Willkommen.

www.kali-mera.org

Biildmaterial von AFP-Fotograf Aris Messinis @ArisMessinis (KALI:MERA e.V.)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.